Große Gemeinschaft beim Hähnchengrillen der BSG

von (Kommentare: 0)

Vergangenen Samstag veranstaltete die BSG ihr traditionelles Hähnchengrillen. Mehr als 60 Besucher, Mitglieder und Unterstützer machten sich bei winterlichen Temperaturen auf den Weg, um bei weißem Glühwein, gegrillten Hähnchen und Krautsalat gemeinsam den Abend zu verbringen.

Nachdem die Vorbereitungen über den Tag abgeschlossen und die Hähnchen der Reihe nach für ihr Schicksal gegrillt zu werden, aufgespießt waren, ging es pünktlich um 18 Uhr los. Sportartenübergreifend fand sich wieder Möglichkeit untereinander ausgiebig auszutauschen und dem jeweiligen Gesprächspartnern über die positiven Seiten der seiner Sportart zu berichten.

In einer kurzen Ansprache vor dem Essen, übermittelte der erste Vorsitzende Heiko Wolfenstädter die Grußworte des Gründungsmitglieds Theodor Uhlenbrock. Theodor Uhlenbrock beging am vorigen Samstag seinen 100jährigen Geburtstag. Man hatte im Vorfeld gemeinsam abgesprochen, dass man an diesem Samstag in Ruhe und sehr kleiner Runde bei Kaffee und Kuchen sich über die Geschichte und aktuellen Geschicke der BSG auf den neuesten Stand bringen möchte.

Gut gestärkt mit den gegrillten Hähnchen verging der Abend wie im Fluge. Alle waren einhellig der Meinung, diese alte Tradition besteht immer noch völlig zu Recht und muss beibehalten werden. Die Veranstaltungsverantwortlichen im Vorstand haben den Auftrag für das nächste Jahr bereits angenommen.

Zurück