Indikation

Für welche Krankheitsbilder ist die Sportart geeignet:

  • sonstige orthopädische Schäden
  • Endoprothesen
  • Gelenkschäden
  • Stütz-/Bewegungsapparat
  • Wirbelsäule-/Haltungsschäden

Abteilungsleitung Fußballtennis

Werner Schürhoff

Fürstengrund 27
48356 Nordwalde

Tel.: 0 25 73 / 29 94

wernerschuerhoffping@webpong.de

Übungszeiten

Dienstag: 18:00 - 19:00 Uhr
Turnhalle an der KVG-Schule

Fußballtennis

Wie der Name schon sagt: Es wird Fußball wie Tennis gespielt. Das Spielfeld ist 20 m lang und 8 m breit. In der Mitte der Länge wird das Feld mit einer Leine, Schnur oder einem Netz in 2 Hälften geteilt. Die Leine, Schnur oder das Netz hat eine Höhe von 1 m.

Es stehen sich zwei Mannschaften gegenüber. Jede Mannschaft besteht aus vier Spielern. Der Ball (ein Volleyball) wird während des Spiels wie beim Fußball nur mit dem Kopf, dem Körper oder den Beinen gespielt. Verboten sind das Spielen mit Hand oder Arm.

Zu Beginn des Spiels werden der Ball (sofern jede Mannschaft einen eigenen mitbringt), die Angabe und die Seite gewählt. Die Angabe mit dem Ball erfolgt dabei von der Grundlinie aus frei aus der Hand oder vom Boden. Bei der Angabe wird der Ball direkt in das Gegenfeld gespielt, ohne die Leine zu berühren. Dort darf er einmal den Boden berühren (kommt er ein zweites Mal auf den Boden, gilt dies als Punkt für den Gegner). Dann muß ein Spieler den Ball entweder zum Mitspieler oder wieder zum Gegner zurück spielen. Ein direktes Rückspiel ohne Bodenberührung ist auch möglich. Der Ball darf innerhalb der Mannschaft zugespielt werden, einmal darf der Ball jeweils den Boden berühren, dann muß der Mitspieler den Ball spielen. Der dritte Spieler muß aber spätestens den Ball wieder zum Gegner spielen, hierbei muß der Ball direkt rübergespielt werden (keine Bodenberührung). Kein Spieler darf den Ball zwei mal spielen, bevor er zum Gegner gespielt wird.

Jeder Fehler der einen Mannschaft (doppelte Bodenberührung, Spielen ins Aus, Leinenberührung durch Spieler oder Ball, Bodenberührung im Aus oder vierter Spieler spielt den Ball) gibt einen Treffer für den Gegner. Die Mannschaft, die den Punkt bekommen hat, macht die erneute Angabe.

Gespielt wird im Meisterschaftsspiel auf Zeit (zwei Halbzeiten mit je 7 Minuten). Fußballtennis kann aber auch gespielt werden, bis eine Mannschaft z.B. 21 Treffer erzielt hat, wie zum Beispiel beim Tischtennis, wobei eine Differenz von 2 Treffern erforderlich ist. Es kann in der Halle als auch im Freien gespielt werden, dabei wäre es im Freien erforderlich, dass der Boden eben ist, damit der Ball nicht verspringt. Ideal im Freien ist ein Tatan- oder Ascheplatz.